Semalt schlägt vor, wie Internetbetrug und Betrug gemeldet werden können

Viele Websitebesitzer und Entwickler haben Betrugsversuche und internetbasierte Betrugsversuche erlebt. Überraschenderweise melden die meisten Opfer nichts. Oft schämen sich die Opfer, in Betrug geraten zu sein oder sogar die Hoffnung zu verlieren. In diesem Zusammenhang ist es von größter Bedeutung, Online-Betrug und Betrug zu melden, um zu verhindern, dass Internetkriminelle in andere Websites oder Personen eindringen. Man muss einen Kampfgeist haben. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Organisationen, die bereit sind, den Opfern zu helfen. Ein Verbrechen, das über das Internet begangen wird, ist ebenfalls strafbar.

Wie kann ein Internetbenutzer, Websitebesitzer oder Entwickler Betrug oder Betrug melden? Was sind einige der verfügbaren Ressourcen zur Meldung von Betrug / Betrug? Informieren Sie sich in diesem Artikel von Andrew Dyhan, dem Customer Success Manager von Semalt .

Online-Ressourcen zur Meldung von Betrug / Betrug.

Das Internet Crime Complaint Center (ICCC) ist die erste nutzbare Ressource. Dies ist eine Partnerschaft zwischen dem National White Collar Crime Center und dem Federal Bureau of Investigations der Vereinigten Staaten. Laut Internet-Experten gehört ICCC zu den besten Plattformen für die Meldung schwerwiegenderer Betrugsfälle, bei denen es um Hacking (oder Computereingriffe), Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen (Wirtschaftsspionage), Identitätsdiebstahl und andere wichtige Cyber-Angriffe geht. Man kann jedoch weiterhin jedes andere Verbrechen melden, das nicht in die genannten Kategorien fällt, selbst wenn sie der Ansicht sind, dass das begangene Verbrechen geringfügig ist. Wenn eine Straftat nicht unter die ICCC-Kategorien fällt, kann die Organisation ein Opfer an eine relevante Behörde weiterleiten. Somit ist ICCC eine Plattform, die allen Opfern von Online-Betrug und Betrug Türen öffnet.

Zweitens bietet das Online Better Business Bureau der USA und Kanadas eine Website für Kunden, die Betrugsopfern bei der Meldung von Beschwerden über onlinebasierte Einzelhändler und andere Betrüger hilft. Darüber hinaus können Betrugsopfer auch die Datenbank dieser Organisation durchsuchen, um festzustellen, ob gegen einen bestimmten Händler andere Beschwerden eingereicht wurden. Beschwerdeführer werden außerdem aufgefordert, eine Nachverfolgung durchzuführen und festzustellen, ob Beschwerden gegen einen Internethändler gelöst wurden.

Drittens ist die Internet Fraud Information Site der US-Regierung ein weiterer Weg, um Internetverbrechen einzureichen. Die Plattform eignet sich am besten für Beschwerden wie Phishing-Angriffe, Betrugs-E-Mails, Verbraucherbeschwerden im Zusammenhang mit Internet-Marketing und Betrug bei Internetinvestitionen. Die Website enthält auch Links zu geeigneten Agenturen, die Betrugsberichte für eine bestimmte Art von Online-Kriminalität bearbeiten.

Als nächstes hat Craigslist eine Seite, die sich der Verhinderung von Betrug widmet und Informationen zu Meldeverfahren für den Fall enthält, dass eines von Craigslist-Mitgliedern betrogen wurde. Auf der Craigslist-Website finden Sie weitere Informationen zum Umgang mit Betrug, wann immer er auftritt.

Das eBay Security Center ist eine weitere Plattform für die allgemeine Marktsicherheit. Es unterstützt das Hacken von Opfern bei der Meldung von Betrug und Betrug im Zusammenhang mit Auktionen an die zuständigen Behörden. Darüber hinaus bietet das eBay Security Center Strafverfolgungsbehörden für Techniken, mit denen festgestellt werden kann, ob ein Betrüger versucht, gestohlene Waren zu versteigern. Diese Funktion ist besonders wichtig für die Opfer von Eigentumsdiebstahl.

Auf der Facebook-Sicherheitsseite kann ein Betrugsopfer Betrug, betrügerische Anwendungen, Konto-Hacks, Spam oder andere Facebook-bezogene Angriffe melden. Scheuen Sie sich nicht. Betrüger melden, um zukünftige Schäden zu verhindern.